Montag, 16. April 2012

gestern haben wir einen tollen Abend verbracht!

bei einem außergewöhnlichen Konzert

Loreena McKennitt


eine Kanadierin, die irisch-keltische Musik sehr modern interpretiert, und sich auch von orientalischer Musik beeinflussen läßt.

Eine spannende Mischung!

Sie ist gestern mit acht Musikern aufgetreten, die alle mehrere Instrumente gespielt haben,wie auch sie selbst (Klavier, Akkordeon und Irish Harp), dazu gehören natürlich Irischer Dudelsack,  Bodhran und klassisch Geige.

Musik die einen entspannt zurücklehenen läßt, und zum Träumen anregt.

In Österreich ist sie leider weniger bekannt. Meines Wissens war das auch das erste Konzert in Österreich.
Daran merkt man halt wieder, -  wir Winzlinge sind ein zu kleiner Markt - leider!
Loreena McKennitt hatte zum Beispiel ein ganz tolles Konzert in der Alhambra!
Und tritt bei großen Festivals (Glastonbury) auf.
Eher kennt man vielleicht ihre Musik durch den Film

"Herr der Ringe" ?

Wir werden noch lange schwelgen. Soooooooooooooo schöööööööööön!!!!

1 Kommentar:

  1. Ich kenne die Sängerin nicht, aber schön, wenn ihr einen tollen Abend hattet!
    Ich mag gerne Enya, Celtic Woman, und diese keltische Musik. Ich denke, ein Teil davon ist wohl ähnlich, zumindest die Instrumente zum Teil??
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    Lieben Gruß Silvia

    AntwortenLöschen